Data Catalog

Wie sind meine Datenbanken grundsätzlich strukturiert?
Welche technischen Objekte sind vorhanden?
Wo sind diese Objekte zu finden?
Mit unserer Softwarelösung D‑QUANTUM unterstützen wir Sie auf Ihrer Data Management Journey.
Mehr erfahren

Die Vorteile eines Data Catalogs auf einen Blick

Grundlage für effiziente Prozesse im Unternehmen (Effizienzsteigerung)
Einheitliche Struktur und Übersicht über den gesamten Datenbestand
Self-Service
Schnellere Datensuche und -Aufbereitung

Wissen Sie, wie Sie Ihre technischen Metadaten in eine geordnete Struktur bringen und die Effizienz und den Nutzen Ihres Datenmanagements steigern können? 

Der Data Catalog einfach erklärt:

Und noch etwas genauer:

Table Name, Column Name, Data Type, ConstraintsTechnisch geprägte Metadaten bilden zusammen mit den fachlichen Daten eine unumgängliche Grundlage, um ein Datenmanagement effizient und effektiv aufzubauen. Ohne eine geeignete Struktur der technischen Metadaten ist es denkbar schwer, die vorhandenen Daten und ihre Relationen sinnvoll zu ordnen und einen Nutzen daraus zu ziehen.
Hier kommt der Data Catalog zum Einsatz. Dieser dient der Abbildung und des einfachen Zugriffs auf technische Informationen. Dabei handelt es sich um Informationen zur IT-Architektur, technischen Elementen und Zusammenhängen in der Datengrundlage eines Unternehmens. Er bietet aufbereitete und schnell nutzbare Informationen zu Schemas, Tabellen und Spalten, z.B. Datentyp, Datengröße, erlaubten Werten, Default Werten und Einschränkungen. Auch Informationen über Verbindungen und Zusammenhänge zu anderen Datenelementen sind möglich. 

Datenerfassung

Mittels des überwiegend automatischen Imports von Metadaten aus angebundenen Datenquellen werden diese Metadaten bei der Einführung des Datenmanagements aus den jeweiligen Systeme extrahiert, gegebenenfalls transformiert und in den Datenkatalog importiert. Somit ist und bleibt die Aktualität und Qualität der Metadaten gesichert und die weitere Handhabung der Daten vereinfacht sich immens. Stehen diese Informationen im Datenkatalog zur Verfügung, kann dieser tagtäglich von einem sehr breiten Anwenderkreis verwendet werden. So bietet sich die Chance weiteren Nutzen zu generieren und den SelfService im Datenmanagement weiter auszubauen.

Nutzen

Ohne einen Data Catalog ist es mühsam und langwierig für Data Scientists, die richtigen Daten zu finden und zu verstehen oder die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Daten herauszufinden. Benötigt ein Data Scientist konsolidierte Daten aus verschiedenen Systemen, so ist häufig viel Zeit und Aufwand nötig, die Datenstrukturen in den Quellsystemen zu verstehen, bevor die eigentlich Analyse beginnt. Nur ein Bruchteil der Zeit verbringen sie deshalb mit ihrem eigentlichen Job: Der Analyse und der Nutzung der Daten. Häufig werden Daten einfach neu erstellt, da sich die gewünschten Informationen nicht aus den vorhandenen ergeben. Dies führt zu Ineffizienzen wie falschen oder zu aufwendigen Analysen auf Basis redundanter und nicht konsolidierter Daten.

Mit einem Data Catalog ändert sich das. Er schafft eine einheitliche Struktur und Übersicht über den gesamten Datenbestand. Auch Mitarbeiter ohne IT-Fachkenntnisse können einen Data Catalog selbständig nutzen und sind in der Lage schnell relevante und benötigte Daten zu finden. Somit kann nun mehr Zeit in die Analyse – statt die Suche – fließen. Der Data Catalog ist so die Grundlage für effiziente Prozesse im Unternehmen. 

Um ein besseres Verständnis der Daten zu erlangen, ist es außerdem möglich diese Daten um fachliche Informationen (z.B. Zuständigkeiten oder Kommentare) zu ergänzen, oder die direkte Verbindung zum Business Glossary herzustellen.

Mit dem Data Catalog ist die Grundlage für ein erfolgreiches Datenmanagement gelegt und die Data Management Journey kann weiter gehen.

Haben Sie noch Fragen?

Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen!
Mit Hilfe von D‑QUANTUM unterstützen wir Sie auf Ihrer Data Management Journey!
Oder zurück zur Data Management Journey